Verkehrskundeunterricht

Während der praktischen Ausbildung muss der Führerausweis-Anwärter am obligatorischen Kurs über Verkehrskunde (8 Lektionen) bei einem Fahrlehrer teilnehmen. Der Verkehrskunde-unterricht gliedert sich in vier Teile auf und umfasst:

  • Verkehrssehen (Gefahrenlehre, Funktion der Sinnesorgane, Blicktechniken)
  • Umweltkunde (Verkehrspartner, Strassenkunde, Witterung und Tageszeiten)
  • Verkehrsdynamik (Fahrzeugsicherheit, Kräfte beim Fahren, Verkehrsbewegungslehre)
  • Verkehrstaktik (Fahrfähigkeit, Umweltbewusstsein, Taktische Regeln für sicheres Fahrverhalten)

Die Voraussetzungen zur Teilnahme am Verkehrskundeunterricht sind die bestandene Theorieprüfung, sowie der gültige Lernfahrausweis.

Wichtig:
Bei der Anmeldung zur praktischen Führerprüfung darf der Verkehrskundekurs nicht länger als 2 Jahre zurückliegen.

Hier können Sie sich für den VKU anmelden